Planet

Wir streben nach kontinuierlicher Verbesserung in folgenden drei Bereichen: Wertschöpfungskette, Energie, Wasser und Abfall sowie Kohlendioxid. Unser Verantwortungsbewusstsein für unsere Welt und die Ressourcen ist nicht nur wichtig für den Erfolg unseres Unternehmens, sondern auch das Vermächtnis an die nächsten Generationen.

Wertschöpfungskette

Wir bei Ahlstrom-Munksjö gewährleisten, dass alle eingesetzten Materialien aus verantwortungsbewusst bewirtschafteten Quellen stammen und unsere Beschaffungsrichtlinien für Naturfasern eine nachhaltige Forstwirtschaft und Landwirtschaft fördern. Um unsere Ziele für eine nachhaltige Wertschöpfungskette zu erreichen, bestätigen wir, dass alle Lieferanten für Chemikalien und Fasern den Verhaltenskodex für Lieferanten unterzeichnet haben, entsprechende Risikobewertungen durchgeführt und verantwortungsbewusste Beschaffungsziele für Forstprodukte erstellt wurden.

Ziele für die Wertschöpfungskette 2019-2020

Alle Lieferanten für Chemikalien und Fasern haben den Verhaltenskodex für Lieferanten unterzeichnet oder stimmen mit diesem überein

Alle Lieferanten für Chemikalien und Fasern wurden gemäß dem Verhaltenskodex für Lieferanten einer Risikobewertung unterzogen

image

Energie, Wasser und Abfall

Ahlstrom-Munksjö verpflichtet sich zur Entwicklung von Produkten und Herstellungsprozessen, die einen noch effizienteren Verbrauch von Energie, Wasser und Rohstoffen gewährleisten. Zur Erreichung unserer Ziele im Bereich Energie, Wasser und Abfall arbeiten wir daran, unsere Umwelt- und Energiemanagementsysteme zu erweitern sowie die Intensität unseres Energie- und Wasserverbrauchs sowie Wasseremissionen und Abfallvolumen zu senken.

Ziele im Bereich Energie, Wasser und Abfall 2019-2020

Bis Ende 2020 werden über 95% der Werke ein Umweltmanagementsystem implementiert haben, das von externen Auditoren zertifiziert wurde

Der Anteil des Energieverbrauchs des Unternehmens, gemäß dem extern zertifizierten Energiemanagementsystem, soll bis 2020 auf 80% des Gesamtenergieverbrauchs erhöht werden

Seit 2018 verzeichnen wir eine jährliche Reduzierung des spezifischen Energieverbrauchs um 2%

Seit 2018 verzeichnen wir eine jährliche Reduzierung des Wasserverbrauchs pro Bruttotonne um 1,5%

Seit 2018 verzeichnen wir eine jährliche Reduzierung des Deponieabfalls in Tonnen um 2%

image

Mehr Papier, weniger Wasser

Bei der Entscheidung von Ahlstrom-Munksjö, in eine vierte Pergamentpapier-Produktionslinie im Werk Saint Severin, Frankreich zu investieren, spielte die Reduzierung des Wasserverbrauchs und Sicherstellung einer sicheren Wasserversorgung eine wesentliche Rolle. Für das Ziel, das für den Produktionsprozess benötigte Wasservolumen zu senken und die Recyclingrate bestmöglich zu erhöhen, mussten zahlreiche Maßnahmen umgesetzt werden. Heute wird bis zu 90% der Wassermenge recycelt und für die erneute Verwendung aufbereitet. Das Wasservolumen, das pro produzierter Papiertonne zum Einsatz kommt, konnte deutlich gesenkt werden.

image

Neues Verfahren zum Recyceln von Glasfasern in Karhula

Bei der Herstellung von Glasfasergewebe für Bodenbeläge, die weltweit vertrieben werden, entstehen bei den Schneid- und Trimmprozessen im Werk in Karhula, Finnland gewisse Mengen an überschüssiger Glasfaser. Bereits seit 2015 wird dieses überschüssige Material an eine 35 km entfernte kommunale Abfalldeponie geliefert. Dieser Zustand war für uns nicht zufriedenstellend. Mit dem Ziel, den Deponieabfall zu reduzieren, investierten wir in innovative Recyclinganlagen für Glasfasern, die im 3. Quartal 2019 implementiert wurden.

image

Kohlendioxid

Ahlstrom-Munksjö verpflichtet sich zum Einsatz sauberer Energie und zur Reduzierung der Emissionsintensität in den Energiesystemen. Zur Erreichung der festgelegten CO2-Ziele haben wir uns verpflichtet, die Emissionsintensität der Energiegewinnung jährlich um 2% zu senken und die Reduzierung der Emissionen aus Energiekäufen voranzutreiben.

CO2-Ziele 2019-2020

Seit 2018 jährliche Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen der Stufe 1 um 2% pro Bruttotonne

Jährliche Reduzierung der Kohlendioxid-Emissionen der Stufe 2

image

Niedrigere CO2-Bilanz in Stenay

In der Papierfabrik von Ahlstrom-Munksjö in Stenay, Frankreich wurden zur Erzeugung des notwendigen Dampfes im Jahr 2018 die kohlebefeuerten Kessel durch moderne Erdgaskessel ersetzt. Sie dienen im Papierherstellungsprozess unter anderem dazu, Hitze zum Trocknen des Papiers zu erzeugen. Der Wechsel von Kohle zu Erdgas soll für das Werk eine Reduzierung der CO2-Emissionen von ungefähr 28.000 Tonnen jährlich bringen, d. h. die CO2-Bilanz der Produktionsstätte wird deutlich gesenkt. Ein weiterer Aspekt der Umstellung ist der Wegfall vieler Straßentransporte, da das Gas durch Leitungen bereitgestellt wird.

image

In unserem Jahres- und Nachhaltigkeitsbericht erfahren Sie mehr über unsere Maßnahmen in diesen Bereichen.

Share this pageShare this page